Racebets Pferdewetten
Wenn es um Online Pferdewetten geht, ist RaceBets ein großer Name. Dieser Marktfu¨hrer pra¨sentiert ein breitgefa¨chertes Programm aus Galopp- und Trabrennen. An jedem Tag der Woche und im Grunde zu jeder Uhrzeit kann auf die schnellen Pferde gesetzt werden. Neukunden erhalten die erste Einzahlung bis zu einem Betrag von 100 Euro verdoppelt. Es wird nicht der einzige Bonus bleiben. Einzig wer andere Sportarten neben den Pferdewetten setzen mo¨chte, ist bei RaceBets nicht richtig aufgehoben. Alle anderen werden von diesem Wettanbieter begeistert sein.
Racebets Pferdewetten
Rennen und Quoten bei Racebets Pferdewetten
Racebets Pferdewetten Überblick
Umfangreiche Informationen zu nationalen und internationalen Pferderennen
Pferdewetten Statistik
Viel Wissenswertes zu Pferd, Jockey und Trainer
Racebets Pferdewetten im Überblick
  • Im Jahr 2005 von Deutschen gegründet
  • 2017 von Betsson übernommen
  • Offizieller Sitz auf Malta
  • Lizenz von der Malta Gaming Authority und der UK Gambling Commission
  • Wetten auf nationale und internationale Galopp- und Trabrennen
  • Übertragungen von Pferderennen via Live-Stream
  • Neukunden erhalten einen Bonus bis 100 Euro
Das Programm von RaceBets Pferdewetten: Galopprennen und Trabrennen
RaceBets ist ein Spezialist fu¨r Pferdewetten. Deutsche Galopprennen und deutsche Trabrennen stehen besonders im Fokus. Zwar wird auch in Deutschland das ganze Jahr u¨ber die Mo¨glichkeit auf Pferde zu wetten angeboten. Doch an jedem Tag laufen die schnellen Pferde nicht um die Wette. Das ist in Frankreich und in England anders. Auch in Schweden wird fast an jedem Tag des Jahres ein Programm geboten, meist Trabrennen. Außerhalb von Europa sind die USA und Australien im Programm von RaceBets wichtig, da in diesen großen Nationen pferdesportlich immer etwas los ist. Daru¨ber hinaus kann mit Dubai, Hongkong, teilweise Japan und Indien, der Tu¨rkei, gelegentlich Tschechien, definitiv Italien sowie Irland und weiteren Nationen mit der Mo¨glichkeit auf Pferdewetten gerechnet werden. Es geht also im wahrsten Sinne des Wortes um Rennen weltweit.
Wer sich fu¨r Galopprennen oder fu¨r die Traber interessiert, ist bei RaceBets genau richtig aufgehoben. Aber andere Sportarten geho¨ren definitiv nicht zum Programm. Einzig Springreiten wurde bei den letzten Olympischen Spielen ausprobiert. Kurz zur Erkla¨rung: Bei diesem Sport, auf den eigentlich nicht Geld eingesetzt wird, laufen Pferde in einem Parcour und springen u¨ber Hindernisse. Die Sportarten, die bei RaceBets definitiv zum Programm geho¨ren, ko¨nnen wie folgt beschrieben werden.
In Galopprennen wird, wie der Name bereits besagt, galoppiert. Es gibt unterschiedliche Distanzen und Sieger ist der, der als erstes im Ziel ist. Eine besondere Form der Galopprennen sind Hindernisrennen. Einfache Hu¨rden oder gro¨ßere Hindernisse stehen den Pferden im Weg. Man spricht von Hu¨rdenrennen und Jagdrennen. Der Untergrund, auf dem alle Galopprennen entschieden werden, ist entweder Gras oder eine Form von Sand. Dies alles wird grafisch bei RaceBets Pferdewetten angezeigt. Die Besonderheit an Trabrennen ist, dass die Pferde sich auf eine andere Art und Weise bewegen. Sie traben. Meist geschieht dies in der Form, dass sie eine Art von Wagen ziehen, den Sulky. Es gibt allerdings auch spezielle Pru¨fungen, in denen Reiter im Sattel sitzen. Auch das wird bei RaceBets angezeigt. Der Untergrund ist meist Sand und selten Gras. Auch bei diesem Sport gibt es unterschiedliche Distanzen.
Live Streams geho¨ren bei RaceBets Pferdewetten dazu
Live Wetten erfreuen sich bekanntlich einer großen Beliebtheit bei den Wettern. So ziemlich jeder Anbieter von Sportwetten bietet einen eigenen Bereich zu diesem Thema. Der ist fu¨r Pferderennen und fu¨r Pferdewetten nicht geeignet. Ist ein Rennen gestartet, kann nicht mehr gesetzt werden, schon um Manipulationen zu vermeiden. Es gibt bei RaceBets also keine Live Wetten im eigentlichen Sinne und unter dieser U¨berschrift. Live Streams hingegen stehen zur Verfu¨gung. Wer einen Einsatz geta¨tigt hat, kann zum einen die Rennen in verschiedenen Nationen (unter anderem Deutschland, England, Irland, USA, Australien) live per Video verfolgen. Allerdings muss zuvor (vor allem bei englischen und irischen Rennen) ein Wetteinsatz erfolgen. Frankreich ist per Audio Stream verfu¨gbar, was mit den nicht fu¨r alle Wettanbieter verfu¨gbaren Bildrechten in einem Zusammenhang steht. Daru¨ber hinaus gibt es ein Archiv, auf das ein Zugriff besteht.
Mobile Pferdewetten bei RaceBets per Web App
Ein mobiler Zugriff geho¨rt bei den Sportwetten dazu. Und somit auch bei den Pferdewetten. Fragt sich nur, ob es sich um eine App fu¨r die verschiedenen Betriebssysteme handelt oder um eine mobile Webseite. Genau die pra¨sentiert RaceBets. Genauer gesagt handelt es sich um eine Web App. Niemand muss das mit dem Smartphone oder Tablet genutzte Betriebssystem kennen. Es ist egal, ob man ein iPhone besitzt, ein Android Gera¨t oder ein Windows Phone. Solange eine Verbindung zum Internet besteht, kann die Webseite von RaceBets ganz normal u¨ber den Browser geo¨ffnet werden. Unterschiede sind nicht festzustellen. Wer ein m. vor die Adresse setzt, startet die speziell gestaltete Web App und sollte sie sich speichern. Das Programm ist vollsta¨ndig verfu¨gbar, aber die Gestaltung ist ein bisschen anders. Dennoch bestehen keine Nachteile. Die Quoten sind aktuell, die Optionen fu¨r einen Einsatz bestehen und auch die Live Streams sind verfu¨gbar. Selbstversta¨ndlich ko¨nnen Einzahlungen sowie Auszahlungen u¨ber diese RaceBets Web App ausgefu¨hrt werden.
Stichwort Quoten: Festkurse und mehr
Quoten fu¨r Pferdewetten sind ein bisschen anders zu betrachten als Quoten fu¨r die Sportwetten. Die werden na¨mlich meist von den Buchmachern vorgegeben, errechnet u¨ber einen Algorithmus. Diese Mo¨glichkeit besteht natu¨rlich auch fu¨r die Pferdewetten. Festkurse ist der allseits genutzte Begriff. Er findet auch bei RaceBets Anwendung. Fu¨r wichtige Pru¨fungen sind diese festgelegten Kurse verfu¨gbar. Ansonsten stellt man als Wetter fest, dass die Zahlen sich vera¨ndern. Je mehr auf ein Pferd gesetzt wird, desto niedriger ist die Quote. Daran erkennt man die Favoriten. Selbst kurz vor einem Start kann es zu A¨nderungen kommen. Unterschieden wird zwischen der Buchmacherwette und zumindest in Deutschland der Totalisatorwette. Bei dieser la¨sst Wetter sein Geld direkt auf eine Bahn und an den Veranstalter u¨bermitteln. Die Quoten sind allerdings nicht anders. Ansonsten fließt das Geld in die Tasche von RaceBets. Ein hoher Prozentsatz wird aber wieder ausgezahlt, mehr als bei Sportwetten den Erfahrungen nach. Die Vorgehensweise von RaceBets ist nicht ungewo¨hnlich. Die Festkurse und nicht zu vergessen die Wettquoten fu¨r die Langzeitwetten sind ha¨ufig besser als bei der Konkurrenz. Mit Langzeitwetten sind Wettchancen gemeint, bei dem Tage, oftmals sogar Wochen im Voraus auf den Sieger in einem wichtigen Rennen gesetzt werden kann. Ein gutes Beispiel ist das Deutsche Derby. Die Quoten sind den Erfahrungen nach ha¨ufig besser, als wenn kurz vor dem Start gesetzt werden wu¨rde.
Der Bonus bei RaceBets
Wer sich neu bei RaceBets registriert, erha¨lt einen 100% Bonus bis zu einem Betrag von 100 Euro. Die erste Einzahlung wird einfach gesagt verdoppelt. Aktiviert werden kann der RaceBets Bonus erst, wenn das selbst eingezahlte Geld einmal zu einer Mindestquote von 1,50 eingesetzt worden ist. Danach darf der Bonus Code WELCOME angegeben werden. Die Mindestquote bleibt bestehen, der nun gebuchte Bonus muss 5 Mal innerhalb von 30 Tagen umgesetzt werden. Wissenswert in diesem Zusammenhang ist, dass keine Einzahlungen u¨ber Skrill und Neteller bei RaceBets im Zusammenhang mit einem Bonus erlaubt sind. Ob fu¨r diesen Bonus oder fu¨r die weiteren Promotionen (auch Bestandskunden profitieren bei RaceBets, es kann sich immer wieder um erho¨hte Einzahlungen handeln oder auch um Wetten ohne Risiko) wird grafisch angezeigt, wann die Umsetzung erfolgt ist. Ab diesem Zeitpunkt kann eine Auszahlung erfolgen. Erga¨nzend erwa¨hnt werden muss, dass RaceBets Pferdewetten in Sachen Bonus innovativ handelt. Beispielsweise werden Einsa¨tze erstattet, wenn ein Pferd Zweiter wird. Es muss in Frankreich gelaufen sein und in Deutschland trainiert werden. Manchmal werden mobile Pferdewetten belohnt. Und es gibt immer mal wieder spannende Tippspiele mit Preisgeldern.
Ein- und Auszahlungsmethoden
Bei RaceBets gibt es viele Optionen fu¨r Einzahlungen und fu¨r Auszahlungen. Es muss zwingend ein Kreislauf eingehalten werden. Gemeint ist, dass ein Kunde dieselbe Methode fu¨r eine Einzahlung zu verwenden hat wie fu¨r eine Auszahlung. Zumindest wenn dies mo¨glich ist. Nicht der Fall ist es beispielsweise bei der Sofortu¨berweisung, bei Giropay oder der Paysafecard. Skrill, Neteller und PayPal sind Dienstleister, die Geld vermitteln. Besonders PayPal zeugt von Seriosita¨t. Eine normale U¨berweisung ist bei RaceBets ebenso mo¨glich wie eine Zahlung per Kreditkarte. Auszahlungen werden ab 10 Euro schnell bearbeitet. Es darf natu¨rlich kein Bonus aktiv sein. Außerdem ist eine Verifizierung mo¨glich, um Geldwa¨sche zu vermeiden. Die gleiche Summe reicht normalerweise fu¨r eine Einzahlung, es kommt auf das gewa¨hlte Zahlungsmittel an. Erga¨nzend erwa¨hnt werden muss, dass die Nutzung von Skrill und Neteller nicht zu einem Bonus berechtigt.
Kundenservice: Live Chat, Telefon und email
RaceBets hat einen kompetenten und freundlichen Kundenservice. Dieser spricht selbstversta¨ndlich die deutsche Sprache. Zwar ist RaceBets auch in anderen Landessprachen verfu¨gbar, aber das soll nur nebenbei erwa¨hnt werden. Sowohl eine Hotline besteht als auch die Mo¨glichkeit, per E-Mail zu kommunizieren. Außerdem gibt es, wie es heutzutage nicht ungewo¨hnlich ist, einen Live Chat. Bei diesem muss am ku¨rzestem auf eine Reaktion gewartet werden. Bei einer E-Mail ko¨nnen durchaus einige Stunden vergehen. Viele ha¨ufig gestellte Fragen werden bereits auf der RaceBets Webseite beantwortet.
Die Limits bei RaceBets Pferdewetten
Die Kunden ko¨nnen sich bei RaceBets limitieren. Das bedeutet, dass man sich selbst entscheiden kann, wie viel Geld pro Tag, pro Woche oder pro Monat eingesetzt oder eingezahlt werden darf. Dies zeigt, dass die Spielsucht bei RaceBets ein wichtiges Thema ist. Je nach Art der Wette ist ein Betrag bis zu 25.000 Euro als Gewinn mo¨glich. Insgesamt besteht eine Grenze von 100.000 Euro pro Kunde und pro Woche. Das sind u¨bliche Vorgaben. Was den Einsatz auf ein spezielles Rennen betrifft, sind Unterschiede je nach Land und je nach Art der Wette festzustellen. So ist zum Beispiel der Grundeinsatz fu¨r eine Viererwette in Deutschland 0,50 Euro. Auf US-Rennen wird bei RaceBets in Dollar gesetzt. Im Grunde ko¨nnen die Wetter damit rechnen, dass allgemein 1 Euro der geringste Betrag ist, der eingesetzt werden kann. U¨brigens besteht die Mo¨glichkeit, sich die Quoten fu¨r den Einsatz von einem Euro anzeigen zu lassen oder fu¨r den Einsatz von 10 Euro.
RaceBets: Ohne jeden Zweifel serio¨s
An der Seriosita¨t von RaceBets Pferdewetten besteht kein Zweifel. Verschiedene Argumente ko¨nnen hier erwa¨hnt werden. Gegru¨ndet wurde RaceBets in Deutschland. Dass es eine Lizenz aus Malta ist, mit der gearbeitet wird, ist heutzutage ein Standard. Malta geho¨rt zur Europa¨ischen Union. Ende 2016 wurde RaceBets von der millionenschweren schwedischen Firma Betsson u¨bernommen. Die wu¨rde keinen unserio¨sen Buchmacher fu¨r 40 Millionen Euro kaufen. Der allgemeine Ruf, die Tradition und die Tatsache, dass RaceBets PayPal als Zahlungsmittel anbietet, sprechen ebenfalls fu¨r die Seriosita¨t. PayPal ist nicht bei vielen Anbietern fu¨r Sportwetten, Pferdewetten und in Online Casinos verfu¨gbar. Vor einer Kooperation kommt es na¨mlich zu einer intensiven U¨berpru¨fung. Dass Themen wie der Datenschutz und die Spielsucht bei RaceBets Beachtung finden, zeugt ebenfalls von Seriosita¨t. Ebenso wie diverse Logos auf der RaceBets Webseite. Gamcare und GamStop ko¨nnen an dieser Stelle als Beispiele genannt werden.
Der Umgang mit der Wettsteuer
Die Wettsteuer in Ho¨he von 5 % betrifft leider auch die Pferdewetten. Allerdings ausdru¨cklich nur dann, wenn der Einsatz nicht auf eine deutsche Rennbahn vermittelt wird. In diesem Falle ist der Einsatz steuerfrei. Das ist er bei RaceBets ansonsten dann, wenn eine Gratiswette zur Verfu¨gung gestellt wird. Ansonsten zahlt der Wetter pro Einsatz einen Aufschlag von 5 %. Selbstversta¨ndlich nur, wenn die Wette innerhalb der deutschen Landesgrenzen gesetzt wird. Ansonsten gilt dieses Gesetz nicht.
Was ko¨nnte gegen RaceBets Pferdewetten sprechen?
In einer Rezension muss nicht nur das Positive Beachtung finden. Nachfolgend geht es darum, ob bei RaceBets ein Grund zur Kritik besteht. Oder vielleicht mehrere. Was die einzelnen Bereiche dieses Wettanbieters betrifft, wurde bereits klar und eindeutig gesagt, dass dieser Buchmacher empfohlen werden kann. Vielleicht fehlt das eine oder andere Land mit Rennen. Aber davon ist nicht auszugehen. Die Qualita¨t der Streams ist nicht immer herausragend. Fu¨r manche Nationen fehlen sie im Programm, womit Frankreich nur teilweise gemeint ist. Fu¨r englische Rennen muss zuvor ein Wetteinsatz erfolgen. Franzo¨sische Rennen ko¨nnen leider nur mit einem Audio Stream verfolgt werden, was an den Rechten liegt. Immerhin ist der Kommentar in deutscher Sprache. Dass zu einem Bonus Bedingungen geho¨ren, du¨rfte nicht irritieren. Wenn allerdings ha¨ufiger mal eine Fehlermeldung auftritt, nur weil die Website zu lange geo¨ffnet war, dann ist das ein kleiner Minuspunkt. So etwas trifft sowohl auf der normalen Seite von RaceBets bei einem Zugriff u¨ber einen Laptop oder Desktop Computer zu als auch, wenn die mobile Seite mit einem Tablet PC geo¨ffnet wird. In technischer Hinsicht gibt es also einen kleinen Verbesserungsbedarf. Sollte eine Verifizierung verlangt werden, was recht wahrscheinlich ist, ist das zwar im ersten Moment fu¨r viele Kunden a¨rgerlich und sto¨rend. Allerdings soll nur Geldwa¨sche vermieden werden und der Buchmacher ha¨lt sich an bestehende Gesetze. So eine Verifizierung du¨rfte auch bei einem serio¨sen Anbieter von Sportwetten zumindest einmal fu¨r eine Auszahlung erfolgen. Man legt als Wetter offizielle Dokumente vor, auf denen die gleiche Adresse steht, die bei der Anmeldung genutzt wurde. Außerdem muss der eingescannte Personalausweis u¨bermittelt werden. Die U¨berpru¨fung dauert einige Tage. Ist sie u¨berstanden, wird die Auszahlung erfolgen. Das ist also kein Minuspunkt von RaceBets. Es handelt sich um ein sehr gutes Zeichen. Ansonsten gilt allgemein, dass die Geschma¨cker unterschiedlich sind. Wenn auf der Webseite dieses Online Buchmachers etwas nicht gefa¨llt, ko¨nnte ein anderer Kunde vollkommen zufrieden sein.
Was in positiver Hinsicht noch erwa¨hnt werden muss
Erga¨nzend erwa¨hnt werden kann, dass bei RaceBets fu¨r viele Rennen Tipps zu lesen sind. Wer sich mit diesem Sport nicht auskennt, ist eindeutig im Vorteil. Konkurrenten von RaceBets verzichten aus welchen Gru¨nden auch immer auf diese Hinweise. Oder sie geben nur Tipps. Doch Tipps sind nicht grundsa¨tzlich richtig. Wer sich intensiver u¨ber vor allem die Galopprennen informieren will, sollte den in deutscher Sprache verfu¨gbaren RaceBets Blog besuchen.
Fazit zu RaceBets: Dieser Wettanbieter ist uneingeschra¨nkt zu empfehlen
Es gibt keine Argumente, die gegen RaceBets Pferdewetten sprechen. Natu¨rlich muss ein Interesse an Pferdewetten seitens des Kunden bestehen. Sowohl aus dem Galopprennsport als auch aus dem Trabrennsport gibt es nichts, was bei RaceBets fehlt. Interessante Boni werden pra¨sentiert, die Wettquoten sind wie u¨berall - bis auf die Festkurse. Und diese Quoten halten jedem Vergleich stand. Die Seriosita¨t betreffend gibt es bei RaceBets keinerlei Zweifel. Und auch die Gestaltung der Webseite und der mobilen Seite ko¨nnen gefallen. Letztlich ist ein Urteil auch immer eine Folge des perso¨nlichen Geschmacks. Doch niemand wird ernsthaft von RaceBets abraten ko¨nnen.